© 2018 Georg Krause Coaching & Training

  • Instagram Social Icon
  • LinkedIn Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
 

Über

"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.""
Albert Einstein
Georg Krause
Georg Krause absolvierte ein Studium an der École hôtelière de Lausanne, an der er 1996 seinen Abschluss machte. Er verbrachte sieben Jahre seiner Berufstätigkeit im Ausland, unter anderem in Frankreich, in der französischsprachigen Schweiz, der dominikanischen Republik und in Spanien. Als Führungskraft war er für verschiedene Abteilungen des operativen Bereiches in der internationalen Hotellerie verantwortlich, und wandte sich dann der Beratung zu.

 

Als vielseitiger Gastronom und Hotelier arbeitete er für die Systemgastronomie sowie große Cateringunternehmen und war zuletzt als international Consultant für eine renommierte Unternehmensberatung in der Gastronomie und Hotellerie in Düsseldorf tätig.

Georg ist seit 2009 als Coach, Consultant und Trainer selbständig.

Seine flexible Persönlichkeit und die Fähigkeit, sich multikulturellen Herausforderungen zu stellen, erlauben es ihm Coachings und Trainings in Deutsch, Englisch und Französisch durchzuführen. Er ist ebenfalls seit 2014 zertifizierter New Code NLP Practitioner (NLPAcademy & John Grinder). Darüber hinaus ist der zertifizierter NLP Coach, Hypnosetherapeut und hat das SVEB Zertifikat Kursleiter.

Die Mischung aus diesen Werkzeugen und seiner Erfahrung erlauben es ihm, eine sehr effiziente Vorgehensweise zu haben. Er ist auf Verhaltens- und Wahrnehmungsveränderung spezialisiert, so dass seine Klienten ihre Ziele schneller und besser erreichen können.

Neuro-Linguistisches Programmieren, NLP, beschäftigt sich mit der Frage, welche Faktoren unsere Wahrnehmung und Erfahrungen bestimmen und wie wir sie selbst deuten. Mit anderen Worten: NLP widmet sich der Erforschung der menschlichen Subjektivität.

Mehr

Hypnose ist ein natürlicher Zustand und vergleichbar mit einer konzentrierten Tiefenentspannung. Das Unterbewusstsein tritt in den Vordergrund und das Bewusstsein wird „beiseite gelassen“.

Mehr